Home Politik ZDF schließt Beteiligungvon Böhmermann aus
Politik - 21.05.2019

ZDF schließt Beteiligungvon Böhmermann aus

Der Böhmermann hat doch nicht etwa … Nein, hat er nicht! Sagt zumindest sein Sender.

Das ZDF hat auf Anfrage von BILD ausgeschlossen, dass Moderator Jan Böhmermann oder seine Produktionsfirma an der Erstellung des Videos beteiligt waren, das „Süddeutsche Zeitung“ und „Spiegel“ am Freitag in Teilen veröffentlicht hatten. Es zeigt ein Treffen des am Samstag zurückgetretenen österreichischen Vizekanzlers und FPÖ-Chefs Heinz-Christian Strache mit einer angeblichen Oligarchen-Nichte in einer Villa auf Ibiza. In dem Video zeigt sich Strache vor der Parlamentswahl 2017 bereit, als Gegenleistung für verdeckte Wahlkampfgelder öffentliche Aufträge an diese angebliche Nichte zu vergeben. Eine Beteiligung Böhmermanns an der Erstellung „können wir ausschließen“, hieß es dazu vom ZDF.

  • Das Skandal-Video von Ibiza

    Silberstein wehrt sich gegen Aussagen von Kanzler Kurz

    BILD liegt das Statement vor, mit dem Silberstein sich zu Wort melden möchte. Darin weist er alle Anschuldigungen zurück.

Seit Tagen hielten sich die Gerüchte, dass Böhmermann in irgendeiner Form in die Falle involviert gewesen sein könnte. Er ist bekannt dafür, Prominente und Politiker öffentlichkeitswirksam vorzuführen.

Das Skandal-Video

Ibiza-Affäre um FPÖ-Chef Strache

Quelle: SPIEGEL/Süddeutsche Zeitung
6:11 Min.

Zudem startete er am Montag eine geheimnisvolle Homepage, auf der ein Countdown bis Mittwochabend zu sehen ist. Im Quelltext der Internetseite findet sich das Wort „ibiza“.

Was Böhmermann genau plant – unklar. Klar ist jetzt aber: Das ZDF schließt aus, dass ihr wohl bekanntester Satiriker federführend an der Erstellung beteiligt war. Das heißt nicht, dass er nicht mehr Hintergründe zu dem Video veröffentlichen könnte …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Check Also

Kim bettelt um Spenden für Papa und Opa

Die Sanktionen drücken und Kim scheint kaum noch Geld zu haben. Alles fließt in sein Raket…