Home Politik Kim Jong-un feiert Geburtstag in China
Politik - 08.01.2019

Kim Jong-un feiert Geburtstag in China

Ding-dong, der Diktator ist da!

Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un ist mit seinem Luxus-Zug zu einem mehrtägigen Staatsbesuch in Peking angekommen. Seinen heutigen Geburtstag feiert er also offenbar mit Chinas Präsident Xi Jinping (65). Kim wird 35 oder 36 Jahre alt. Über sein Geburtsjahr gibt es unterschiedliche Angaben.

Xi Jinping hatte Kim Jong-un offiziellen Angaben zufolge nach China eingeladen. Worum es bei dem Treffen gehen soll, wurde nicht erwähnt.

Als wahrscheinlich gilt, dass sich Xi und Kim über ein geplantes zweites Gipfeltreffen Kims mit US-Präsident Donald Trump (72) abstimmen.

Der Zug von Kim Jong-un besteht aus rund 25 Waggons mit abgedunkelten Scheiben. Er wurde bei der Ankunft am Bahnhof Peking im Norden der Stadt von Polizei und Militär begleitet. Danach rollte ein Autokonvoi, eskortiert von einer Motorradstaffel, gen Innenstadt.

Es ist bereits das vierte Mal binnen eines Jahres, dass Nordkoreas Machthaber China besucht. Das Nachbarland gilt als wichtigster Verbündeter.

Kim Jong-un will bis Donnerstag in Peking bleiben.

Sein Zug soll am Montag, 22.15 Uhr (Ortszeit, 14.15 Uhr MEZ), die nordkoreanisch-chinesische Grenze überquert haben. An Bord waren weitere hochrangige Regierungsbeamte sowie Kims Ehefrau. Auch in der chinesischen Grenzstadt Dandong hätten dutzende gepanzerte Fahrzeuge und Sicherheitskräfte zwischenzeitlich die Straßen im Umfeld des Bahnhofs blockiert, berichtet die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap.

  • Asyl in Rom beantragt

    Nordkorea-Botschafter flieht vor Kim

    Ein ranghoher nordkoreanischer Diplomat hat sich mit seiner Familie in den Westen abgesetzt und in Italien Asyl beantragt.

Nach Angaben der japanischen Nachrichtenagentur Kyodo wurde Hotelgästen in Dandong am Nachmittag das Betreten von Zimmern mit Blick auf die Grenze untersagt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Check Also

Wie hält May den Brexit-Irrsinn aus?

Sie hat mehr Prügel einstecken müssen als jeder britische Regierungschef vor ihr: Wieder u…