Home Kultur Glen Campbell ist tot
Kultur - 14.06.2019

Glen Campbell ist tot

Er spielte mit Elvis Presley und Frank Sinatra und wurde weltweit bekannt mit dem Song „Rhinestone Cowboy“. Nun ist der US-Country-Sänger Glen Campbell im Alter von 81 Jahren gestorben.

Glen Campbell bei einem Konzert in Los Angeles im Oktober 2011.

US-Country-Sänger Glen Campbell, weltweit bekannt geworden unter anderem mit „Rhinestone Cowboy“, ist tot. Nach einem langen Kampf gegen die Alzheimer-Krankheit sei er im Alter von 81 Jahren gestorben, teilte seine Familie am Dienstag mit. Campbell hatte 2011 bekanntgegeben, dass er an Alzheimer leidet. Im Juni hatte er sein letztes Album mit dem Titel „Adios“ herausgebracht.

„Ich werde dich immer lieben“, schrieb Country-Sängerin Dolly Parton im Kurzbotschaftendienst Twitter zum Tod Campbells. Er habe „eine der größten Stimmen aller Zeiten“ gehabt.

Der am 22. April 1936 im US-Bundesstaat Arkansas geborene Campbell spielte in jungen Jahren unter anderem mit Elvis Presley und Frank Sinatra. Von 1969 bis 1972 hatte er eine eigene Fernsehsendung. Seine Single „Rhinestone Cowboy“, die 1975 erschien, wurde mehr als fünf Millionen Mal verkauft. Weitere Hits waren „Gentle On My Mind“ und „Wichita Lineman“. (afp)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Check Also

Kim bettelt um Spenden für Papa und Opa

Die Sanktionen drücken und Kim scheint kaum noch Geld zu haben. Alles fließt in sein Raket…